Die AMBI Group gründet ein Joint-Venture-Filmunternehmen in China

joint venture film

Die AMBI Group, das von Monika Bacardi und Andrea Iervolino geleitete Konsortium für Filmentwicklung, -finanzierung und -vertrieb, arbeitet mit dem in Peking ansässigen Unternehmen SinoLicensing, um ein neues Joint Venture in China zu gründen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Peking mit dem Namen AMBI-SINO wird „chinesische Originalinhalte finanzieren und produzieren, gemeinsam mit chinesischen Partnern englischsprachige Inhalte produzieren und als lokaler Produktionspartner für AMBI-Produktionen und Projekte von Drittanbietern fungieren“, sagten die Partner am Montag in einer Erklärung.